Zukunftswerkstatt Dorf - Fortbildungsangebot für Dorfgemeinschaften

© Naturpark BL
Gemeinsamer Abschluss der Zukunftswerkstatt Dorf in Voiswinkel, Odenthal (von links nach rechts: Florian Grünhäuser, VITAL.NRW, Stephanie Meuter, Dorfgemeinschaft Voiswinkel, Hubert & Ursula Ulbig, beide Dorfgemeinschaft Nackhausen, Daniel Steinbrecher, Seminarleiter Naturpark Bergisches Land, Manuela Brückner, Dorfgemeinschaft Nackhausen, Stefan Nickel, Dorfservice Oberberg und Ellen Gürtler, Rheinisch Bergischer Kreis)

Entwicklungen erkennen und gemeinsam gezielt handeln

Naturpark Bergisches Land: Die Dorfentwicklung in Zeiten des demographischen Wandels zu unterstützen und das Ehrenamt im ländlichen Raum zu fördern sind Schwerpunkte der Arbeit der Kreise im Naturpark. Der Naturpark Bergisches Land richtet im Auftrag von Oberbergischem Kreis, Rheinisch-Bergischem Kreis und Rhein-Sieg-Kreis die Zukunftswerkstatt Dorf aus.

An zwei Septemberwochenenden traf sich über vier Tage hinweg eine kleine Gruppe Teilnehmender der Ortsgemeinschaften Nackhausen (Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, Rhein-Sieg Kreis) und Voiswinkel (Gemeinde Odenthal, Rheinisch Bergischer Kreis), zu intensiven Dorfgesprächen in einer weiteren Zukunftswerkstatt Dorf.

Die Zukunftswerkstatt sensibilisiert für Problemstellungen wie Demographie, Versorgung, altersge-rechte Wohnformen und Leerstand von Immobilien. Außerdem standen Ortsrundgänge als wichtige Grundlage im Mittelpunkt, um Stärken und Schwächen der jeweiligen Orte zu identifizieren. Die Teilnehmenden erhielten von Seminarleiter Daniel Steinbrecher grundlegende Informationen zur Dorfentwicklung und auch neue Impulse, um ihre Heimat zukunftsfähig und lebenswert zu gestalten. Kenntnisse zur Kommunikation, Moderation und Motivation, also „Hilfe zur Selbsthilfe“ wurden ebenfalls in Form von Fachvorträgen vermittelt und direkt in die Praxis umgesetzt. Ein zusätzliches Ziel der Zukunftswerkstatt ist es, dass man mit denjenigen, die sich für die Weiterentwicklung „ihres“ Dorfes einsetzen, im Gespräch bleibt und sie für ihre Anliegen und Ideen entsprechende Ansprechpartner wissen. Hierfür standen Stefan Nickel vom Dorfservice Oberberg und Florian Grünhäuser von VITAL.NRW zur Verfügung. Ein breites Netzwerk stärkt die Gemeinschaft und ermöglicht die Verwirklichung von Projektideen, die das Zusammenleben in den Dörfern trotz zunehmender Alterung und Veränderungen verbessern. 

Am Abschlusstag der viertägigen Zukunftswerkstatt überreichten Ellen Gürtler (Rheinisch-Bergischer Kreis) und stellvertretend für den Rhein-Sieg-Kreis Regionalmanager Florian Grünhäuser (Region Bergisch-Sieg e.V., Regionalmanagement VITAL.NRW) den Teilnehmenden ihre Zertifikate.

Entwicklungen erkennen und gemeinsam gezielt handeln

Naturpark Bergisches Land: Die Dorfentwicklung in Zeiten des demographischen Wandels zu unterstützen und das Ehrenamt im ländlichen Raum zu fördern sind Schwerpunkte der Arbeit der Kreise im Naturpark. Der Naturpark Bergisches Land richtet im Auftrag von Oberbergischem Kreis, Rheinisch-Bergischem Kreis und Rhein-Sieg-Kreis die Zukunftswerkstatt Dorf aus.

An zwei Septemberwochenenden traf sich über vier Tage hinweg eine kleine Gruppe Teilnehmender der Ortsgemeinschaften Nackhausen (Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, Rhein-Sieg Kreis) und Voiswinkel (Gemeinde Odenthal, Rheinisch Bergischer Kreis), zu intensiven Dorfgesprächen in einer weiteren Zukunftswerkstatt Dorf.

Die Zukunftswerkstatt sensibilisiert für Problemstellungen wie Demographie, Versorgung, altersge-rechte Wohnformen und Leerstand von Immobilien. Außerdem standen Ortsrundgänge als wichtige Grundlage im Mittelpunkt, um Stärken und Schwächen der jeweiligen Orte zu identifizieren. Die Teilnehmenden erhielten von Seminarleiter Daniel Steinbrecher grundlegende Informationen zur Dorfentwicklung und auch neue Impulse, um ihre Heimat zukunftsfähig und lebenswert zu gestalten. Kenntnisse zur Kommunikation, Moderation und Motivation, also „Hilfe zur Selbsthilfe“ wurden ebenfalls in Form von Fachvorträgen vermittelt und direkt in die Praxis umgesetzt. Ein zusätzliches Ziel der Zukunftswerkstatt ist es, dass man mit denjenigen, die sich für die Weiterentwicklung „ihres“ Dorfes einsetzen, im Gespräch bleibt und sie für ihre Anliegen und Ideen entsprechende Ansprechpartner wissen. Hierfür standen Stefan Nickel vom Dorfservice Oberberg und Florian Grünhäuser von VITAL.NRW zur Verfügung. Ein breites Netzwerk stärkt die Gemeinschaft und ermöglicht die Verwirklichung von Projektideen, die das Zusammenleben in den Dörfern trotz zunehmender Alterung und Veränderungen verbessern. 

Am Abschlusstag der viertägigen Zukunftswerkstatt überreichten Ellen Gürtler (Rheinisch-Bergischer Kreis) und stellvertretend für den Rhein-Sieg-Kreis Regionalmanager Florian Grünhäuser (Region Bergisch-Sieg e.V., Regionalmanagement VITAL.NRW) den Teilnehmenden ihre Zertifikate.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.