Einweihung des Waldsofas am Heckberg

© ksta/ Raphael Schlimbach

In der Gemeinde Much befindet sich am Heckberg der bekannte Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“. Mit diesem Namen ist bereits alles beschrieben, denn an dem Ort, der wenige Meter unterhalb des Wanderweges liegt, eröffnet sich dem Besucher am Waldrand eine fantastische Aussicht über die Hügel des Bergischen Landes bis hin ins Siebengebirge.

„Schöne Aussicht“ am Heckberg

 

In der Gemeinde Much befindet sich am Heckberg der bekannte Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“. Mit diesem Namen ist bereits alles beschrieben, denn an dem Ort, der wenige Meter unterhalb des Wanderweges liegt, eröffnet sich dem Besucher am Waldrand eine fantastische Aussicht über die Hügel des Bergischen Landes bis hin ins Siebengebirge.

Auch der Naturpark Bergisches Land hat die Besonderheit dieses Ortes erkannt und stellt der Gemeinde nun ein Waldsofa zur Verfügung, von dem aus die Besucher den Ausblick genießen und gleichzeitig ihre Beine hochlegen können.

Die Standorte für die wenigen „Sofas“, die der Naturpark den Kommunen überlassen kann, werden mit Bedacht ausgewählt. Mitentscheidend für den Platz an der schönen Aussicht waren die Verläufe der gut frequentierten Wanderwege und Radrouten an dieser Stelle.

Die bereits vorhandene Bank, die seinerzeit vom Mucher Verkehrsverein aufgestellt wurde, bleibt selbstverständlich bestehen, denn sie wird rege genutzt. Der Verein freut sich über den Zuwachs an Ruhemöglichkeiten und hat den Plan im Vorfeld unterstützt, indem er die Genehmigung des Eigentümers für das Aufstellen der Bank eingeholt hat.

Um Missverständnissen vorzubeugen sei gesagt, dass ein Waldsofa keinesfalls vergleichbar ist mit dem weichen Möbelstück aus dem Wohnzimmer. Es handelt sich dabei vielmehr um eine große Liege aus Holz, auf der man es sich gemütlich machen kann, während die hochgelagerten Beine sich ebenfalls erholen können. Gerade in Zeiten, in denen die Gastronomiebetriebe geschlossen sind, trägt jede zusätzliche Sitzgelegenheit zur Steigerung der Aufenthaltsqualität im Bergischen Land bei.

Die Gemeinde bedankt sich herzlich beim Naturpark Bergisches Land für das ihr überlassene Waldsofa, durch welches die Wege rund um den Heckberg noch attraktiver gestaltet werden, beim Verkehrsverein für die Absprache mit dem Eigentümer sowie die zukünftige Betreuung der Bank und bei Reiner Kettwig und Team für den Transport und das Aufstellen der Bank!

 

Gemeindeverwaltung Much

Tourist-Information

Hauptstraße 33
53804 Much
Tel.: 0 22 45 / 610 888

tourismus@much.de

www.go-to-much.de

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.