Ein Kooperationsprojekt mit der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis

© Naturpark BL / Jens Eichner
Apfelernte im Herbst

Wissen und Wertschätzung für ein charakteristisches Landschaftselement

Streuobstwiesen sind typisch für das Landschaftsbild im Naturpark Bergisches Land und wichtig für die kulturlandschaftliche Vielfalt. Sie bieten wertvollen Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen.

Bereits seit dem Jahr 2015 organisiert der Naturpark im Rahmen zweier Projekte mit der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis e.V. Aktionstage an weiterführenden Schulen. Die Projekte werden durch das LVR-Netzwerk Landschaftliche Kulturpflege finanziert. Über einen Zeitraum von insgesamt sieben Jahren führt die Biologische Station im Rhein-Sieg-Kreis e.V. in Kooperation mit der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft e.V., den drei Naturparken Bergisches Land, Siebengebirge und Rheinland zahlreiche Aktionen an Grundschulen und weiterführenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis durch.

Ziel der Projekte ist es, Wissen und Wertschätzung für Streuobstwiesen als charakteristisches Landschaftselement zu wecken. Im Laufe eines Schuljahres lernen die Kinder dabei allerhand über die artenreichen Wiesen und die Kulturlandschaft vor Ort. Sie verkosten beispielsweise verschiedene Apfelsorten, pflanzen ihren eigenen Obstbaum und lernen wie dieser im Laufe des Jahres zu pflegen ist.

 

ANSPRECHPARTNERIN

Inga Dohmann

Projektmanagement 
T: 0 2261-9163 111
inga.dohmann@naturpark-bl.de

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.