© Annika Kolken / Das Bergische

"Bonte Kerke" (Marienhagen)

Auf einen Blick

  • Wiehl

Die evangelische Kirche in Marienhagen gehört zu den fünf "Bonten Kerken" im Oberbergischen Kreis.

Die hübschen, mittelalterlichen Wandmalereien in der kleinen Kirche wurden 1907 im Rahmen von baulichen Maßnahmen wiederentdeckt und freigelegt. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurden sie im Zuge einer calvinistischen Reformation übertüncht worden. 

Alle fünf Bonten Kerken - zu hochdeutsch "Bunten Kirchen" - verlangen von den Besuchern den steten Blick nach oben. Diese meist einfachen Kirchen mit ihren mittelalterlichen Deckenmalereien sind in Deutschland fast ausschließlich im Bergischen Land erhalten geblieben. Entstanden sind die Kirchen meist in der Zeit zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert. Die Kirchen wurden bereits kurz nach dem Bau zu Lehrzwecken mit religiösen Motiven ausgemalt, damit auch dem bäuerlichen Teil der Bevölkerung, der weder lesen noch schreiben konnte, biblische Inhalte vermittelt werden konnten. Die Gemälde überdauerten auch die Reformationszeit - viele wurden im Laufe der Jahrhunderte ergänzt oder es wurden sogar neue Bilder hinzugefügt.

Heute sind alle Bonten Kerken liebevoll restauriert. Sie bieten in ihrer Schlichtheit und der Farbigkeit einen edlen Kontrast zu den oft besonders prunkvollen Domen und Wallfahrtskirchen der Umgebung.


Informationen für Gruppen:

Gruppenführungen
Gerne organisieren wir für Ihre Gruppe eine Führung in der Bonten Kerke Marienhagen oder mehreren Kirchen. Kontaktieren Sie uns unter der Rufnummer 02204 843042

Gruppengröße: max. 50 Personen pro Führung
Dauer: pro Kirche ca 45-60 Minuten
Hinweis: Eine Gruppenführung ist erst nach vorheriger Anmeldung über das Gemeindebüro möglich

Kontakt

"Bonte Kerke" (Marienhagen)
Am Kirchplatz 1
51674 Wiehl - Marienhagen
Deutschland

Tel.: +49 2261 / 77673
E-Mail:
Webseite: tma-bensberg.de/marienhagen

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.