© Tourismus NRW e.V, Johannes Höhn

Drei-Täler-Tour

Auf einen Blick

  • Ziel: Eschbachtalsperre
  • leicht
  • 27,58 km
  • 7 Std. 48 Min.
  • 553 m
  • 308 m
  • 107 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Naturgenuss im Bergischen Land. Wandern wo einst Hammer und Schleifstein den Ton angaben.

Wo heute die Natur so nah ist, begann vor Hunderten von Jahren die Industrialisierung in Europa. Die Drei-Täler-Tour folgt in Teilen den geschichtsträchtigen Wasserläufen von Eschbach, Morsbach und Wupper. Hier trieben ab dem 15. Jahrhundert Wasserräder Hammeranlagen und Schleifsteine und Blasebälger von Schmiedefeuern an. Relikte dieser Zeit finden sich überall. Heute leitet die Route durch Naturschutzgebiete. Als die Erfindung der Dampfmaschine von der Wasserkraft unabhängig machte, wanderte die Industrie auf die Höhen und wurde durch die Eisenbahn erschlossen. Ehemalige Bahntrassen dienen heute dem Freizeitvergnügen. Unsere Route folgt der Trasse des Werkzeugs.


Start: Wanderparkplatz an der Eschbachtalsperre
Ziel: Hauptbahnhof Remscheid


Etappen:
1. Eschbachtalsperre bis Burg, 10 Kilometer
2. Burg bis Brückenpark Müngsten, 3,5 Kilometer
3. Brückenpark Müngsten bis Werkzeugmuseum, 8 Kilometer
4. Vom Werkzeugmuseum zur Trasse des Werkzeugs, 5 Kilometer

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.