© Johanna Dahlmann/BSMW

Das Tal der Wupper

Das Tal der Wupper - Zwischen Fels, Fluss und Schloss Burg

Steile Hänge und die tief ins Mittelgebirge eingeschnittene Wupper prägen die Natur rund um Schloss Burg und den gleichnamigen Solinger Stadtteil Burg. Zwischen Burg und Müngsten mit Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke hat sich der Fluss etwa 100 Meter tief in das Gestein aus Grauwacke und Tonschiefer eingeschnitten. Schmale Auwälder aus Erle und Esche säumen den Fluss. Die Hänge sind von schroffen Felspartien geprägt und größtenteils von Laubwald bedeckt. Besonders schützenswert ist der hier vorkommende Hainsimsen-Buchenwald. Entlang der Wupper erstreckt sich das Fauna-Flora-Habitat-(FFH)-Gebiet „Wupper von Leverkusen bis Solingen“. An den Steilufern brütet unter anderem der Eisvogel. Aber auch Feuersalamander, Uhu und zahlreiche Frühblüher wie das Buschwindröschen finden hier ihren Lebensraum.

Weitere Informationen zur Natur und seinen Lebewesen rund um Schloss Burg finden sich unter www.bergisches-habitat.de

Kontakt

Das Tal der Wupper

Vogelsang 2
42653 Solingen

Tel.: +49 212 / 25427 - 27
E-Mail:
Webseite: www.bsmw.de

Zweckverband Naturpark Bergisches Land

E-Mail:
Webseite: www.naturparkbergischesland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.